Nepal: Zurück in die Zukunft

Oder besser vorwärts in die Vergangenheit?
Heute geht es für mich los. Diese Reise ist schon seit eineinhalb Jahren geplant, mein erstes Land außerhalb Europas.
Aber warum ausgerechnet Nepal?

Nepal für Abenteurer

Wie oben schon angedeutet, war diese Reise bereits vor dem Erdbeben geplant, womit der Katastrophen-Tourismus als Beweggrund wegfällt.

Dann bleibt ja nur noch der Mount Everest!

Das ist wahrscheinlich, was die meisten mit Nepal verbinden. Das Dach der Welt.
Doch auch der Everest ist es nicht, der mich anzieht. Diese Saison wird es wegen dem Erdbeben keine Expeditionen mehr auf den Everest geben. Für mich kein großer Verlust, denn eine Everest-Besteigung kostet um die 30000 Dollar. Das ist ein Abenteuer, für das ich noch etwas sparen müsste.

Nepals Landschaft

Das klassische Bild von Nepal sind die Mondlandschaften. Kahler Fels und eingeschneite Gipfel. Das ist jedoch nur eine von vielen Facetten Nepals.
Nepal ist von der Fläche her weniger als halb so groß wie Deutschland. Durch den Höhenunterschied von über 8000 Metern zwischen Südnepal und Nordnepal (Süden Flach, Norden Gebirgig), findet man auf dieser kleinen Fläche jedoch die unterschiedlichsten Landschaften, von Staubigen Lehmpisten, wie man sie eher in Afrika vermutet bis hin zu dichten Dschungeln, die Nashörnern, Krokodilen und Tigern ein Zuhause bieten.

Nepals Kultur

Nepal ist Buddhistisch - Hinduistisch geprägt. Durch die unterschiedlichen Lebensbedingungen in Terai und Gebirge, hat praktisch jedes Dorf eine komplett eigene Kultur, angepasst an die Naturgegebenheiten.
Doch bis auf das Kathmandutal, dass durchaus westliche Züge hat, haben diese Dörfer eins gemeinsam: Sie sind so weit von unserer westlichen Kultur entfernt, wie nur irgendwie möglich.


Nepal ist ein Entwicklungsland, genauer ein LLDC (Landlocked Developing Country), also ein Entwicklungsland ohne Zugang zum Meer. Hierdurch wird der Handel erschwert, weshalb davon ausgegangen wird, dass Nepal in näherer Zukunft keine große Industrie und Handelsmacht wird.

Mich reizt es zu sehen, wie Menschen leben, die so viel weniger haben als wir hier in Deutschland. Nicht nur als Tourist, ich werde es am eigenen Leib erfahren, denn ich habe mich als Helfer in einer Drogenreha gemeldet. Dort werde ich nach meiner dreiwöchigen Rundreise durch Nepal anfangen und zusammen mit den Nepalesen wohnen, essen und schlafen. Ich bin schon extrem gespannt!

Kochen auf Holzfeuer in Nepal

Wenn ihr mich dabei begleiten wollt, vergesst nicht, meine Facebookseite zu liken und euch für meinen Newsletter einzutragen.

So, jetzt muss ich aber auch los, sonst verpasse ich den Flieger!

P.S. Obwohl Nepal eher mittelalterlich anmutet zählen sie dort grade das Jahr 2072. Für mich geht es also Zurück in die Zukunft!

Welche Kultur fasziniert dich am meisten? Warst du selbst schonmal in Asien unterwegs? Schreib es in die Kommentare!

Melde dich hier für den Newsletter an!


Kommentar schreiben

Kommentare: 10
  • #1

    Simone (Mittwoch, 21 Oktober 2015 14:00)

    Hi Jannis!!
    Ich bin schon ganz gespannt, wie es dir so ergeht und was du alles bereist!!
    Ich selber war schon zweimal in Nepal und fand es wunderbar, Land und Leute!!
    Habe immer noch Kontakt zu unserem damaligen Guide!!
    Viel Spaß!!
    LG Simone

  • #2

    Patrick (Mittwoch, 21 Oktober 2015 16:53)

    Wahnsinn, wie du rumkommst. :) Ich wünsche dir ganz viel Spaß und viele tolle Eindrücke!
    Liebe Grüße,
    Patrick

  • #3

    Renate (Donnerstag, 22 Oktober 2015 10:10)

    Hallo Jannis,
    Nepal steht ganz oben auf meiner Liste. Meine Schwester war letzten Herbst da und hat tolle Bilder mitgebracht. Leider konnte ich zu dem Termin nicht. Dann kam das Erdbeben.

    Was mich daran reizt: alte Tempel und Kultur, die faszinierende Landschaft, das Klima (müsste etwas kühler sein als in Indien). Ich war 3 Mal in Indien, da ist Nepal als Reiseziel sehr nahe liegend. Bin gespannt, was du erzählst.

    Liebe Grüße
    Renate

  • #4

    Jannis (Samstag, 24 Oktober 2015 20:42)

    Vielen dank euch dreien für die netten Kommentare!

    Ein erster ausführlicher Bericht folgt nächste Woche. Was ich euch jetzt schon verraten kann: Nepal ist echt der totale Hammer! Egal wo ich hingucke: Alles ist anders und neu für mich. Fremd und aufregend! Ich kann die ganzen Reize noch gar nicht verarbeiten!

    Erste Bilder gibt's auf Facebook.

    Liebe Grüße
    Jannis

  • #5

    Nils (Sonntag, 25 Oktober 2015 18:01)

    Sehr cool. Ich bin wirklich gespannt was du alles erleben wirst. Wie lange willst du in Nepal bleiben?

  • #6

    Martin (Montag, 26 Oktober 2015 00:13)

    Ich verstehe dich vollkommen! Nepal steht bereits sehr lange auf meiner Liste von Zielen. Aufgrund der Ereignisse jedoch habe ich meinen Trip verschoben! Die Kultur ist das, was mich besonders reizt!!

    Liebe Grüße,
    Martin
    <a href="http://www.look-scout.de">look-scout.de</a>

  • #7

    Jannis (Montag, 26 Oktober 2015 02:23)

    Hey Nils,
    ich bleibe so bis Februar/März in Asien. Ich weiß noch nicht, ob ich in Nepal bleibe oder noch etwas rum reise.

    Hallo Martin,
    keine Sorge, hier ist bei weitem nicht "alles zerstört", wie oft in den Medien zu hören und die Unruhen sind eine interne Geschichte, wo du als Reisender nicht mit reingezogen wirst. Da jedoch aktuell nur ein Bruchteil der Touristen kommen, ist es DIE Chance, das Land nochmal wie vor 20 Jahren zu erleben.

    Liebe Grüße
    Jannis

  • #8

    Markus (Montag, 26 Oktober 2015 14:22)

    Hey Jannis,
    gute Reise durch Nepal! Vielleicht trifft man sich nächste Jahr irgendwo in Asien :-)

    Gruß Markus

  • #9

    Svenja (Montag, 02 November 2015 12:26)

    Hey Jannis,

    Wieder ein tolles Projekt was du vor dir hast. Bin schon ganz gespannt was du berichtest :-)

    Besonders neugierig bin ich auf deine Erfahrungen, wenn du zusammen mit den Einheimischen arbeitest.

    Ich wünsch dir ganz tolle erfahrubgen :-)

  • #10

    Evy (Sonntag, 15 November 2015 13:32)

    Ein großes Vorhaben! Die Drogenreha würde mich erst recht abschrecken xD