Motorradtour durch Europa - Die ersten zwei Wochen

Seit zwei Wochen bin ich jetzt schon "On the Road" und ich darf sagen: Ich könnte mich daran gewöhnen!
Von Ort zu Ort fahren, jeden Tag etwas neues Entdecken und an den Nachmittagen an meinem Onlinekurs arbeiten.
Grade fahre ich die kroatische Küste runter. Einfach hammermäßig hier! Ihr werdet nicht glauben, was ich gestern Abend erlebt habe!

Für alle, die es auf meiner Facebookseite verpasst haben hier noch einmal mein Aufbruch zur Tour:

Hier findest du die besagte Probe-Dokumentation über Luxemburg
Hier findest du mehr Infos zum Campingplatz in Echternacherbrück

Der erste Abend meiner Motorradtour Richtung Griechenland

Ein von Jannis (@jannislife) gepostetes Foto am

Und so war der Stand nach einer Woche:

Die Slowenische Hauptstadt Ljubljana habe ich noch am selben Tag erreicht. Die Passstraßen rüber nach Slowenien waren bisher landschaftlich mit die schönste Strecke!

Nur über die Polizeipräsenz habe ich mich gewundert. Ich habe mir Slowenien recht liberal vorgestellt, doch bei meiner Ankunft sah das Land aus, wie ein totaler Überwachungsstaat. Auf der Straße von der Grenze bis Ljubljana stand in jeder Einfahrt ein Streifenwagen, alle hundert Meter ein Checkpost. Wie in einem Endzeitfilm, kam ich mir vor. Gruselig: Ob das der allgemeinen europäische Terrorpanik geschuldet ist?

 

Angekommen im Hostel in Ljubljana erfuhr ich, dass Putin grade auf der Durchreise war und für Gewöhnlich wenig Polizei unterwegs ist.

Von der Free Guided City Tour bis zum Pubcawl habe ich in Ljubljana dann alles mitgenommen, was die Stadt zu bieten hat. Sie hat mir wirklich gut gefallen, da die Stadt von der Infrastruktur her eine typische Hauptstadt ist, mit Kultur und und Freizeitmöglichkeiten, jedoch nicht einmal 300.000. Einwohner hat. So strahlte Ljubljana eine gewisse Ruhe und Gemütlichkeit aus. Am zweiten Tag bin ich durch die Altstadt gelaufen und habe überall Leute getroffen, die ich vom Pubcrawl kannte. Eine Hauptstadt ohne Großstadtanonymität. In meinen Augen ein europäisches "Must Visit"!

 

 

Hier ein paar Impressionen aus Ljubljana:

Von Ljubljana ging es dann weiter Richtung Süden, durch Rijeka, wo ich zwei Tage geblieben bin und dann weiter nach Zadar. Auf dem Weg hätte ich fast einen Unfall gebaut, weil ich einen blinden Passagier unter dem Helm-Visier hatte:

Ich habe keine Ahnung, wie die Wespe in meinen Helm gekommen ist, doch als ich erkannte, was da in meinem Gesicht rum-krabbelt habe ich nur gebetet, dass sie nicht sticht. Vermutlich hätte ich mich so erschrocken, dass ich den Lenker verrissen hätte.
Vorsichtig bin ich in eine Haltebucht gerollt und habe die etwas benommene Wespe aus dem Helm gescheucht.
Weiter ging es nach Zadar!

Zadar

Party unter freiem Himmel - mit Feuerspuckern und lightshow. Die Kroaten wissen, wir man feiert 😄

Ein von Jannis (@jannislife) gepostetes Foto am

Tagsüber Kitesurfen, abends die Bars und Clubs der Stadt erkunden. Daran könnte ich mich gewöhnen.
Das Nightlife hier ist der Hammer! 5 Nächte in Folge war ich im "Ledana", einem Open Air Club direkt in der Altstadt Zadars.
An meinem ersten Abend dort - Freitag - wurde keiner unter 21 reingelassen, aber ich bin einfach mal selbstbewusst am schrankbreiten Türsteher vorbeigelaufen. Als ich grade dachte, ich hätte es geschafft, packte mich seine massige Pranke an der Schulter. "ID" fordert er mit kehliger Stimme. Ich halte ihm meinen Perso unter die Nase, den er in dem dämmrigen Licht vermutlich kaum sehen konnte. Ein Wink bedeutet mir, dass ich weiter gehen kann.

Geschafft!
Die Atmosphere ist einfach der Hammer! Der Outdoorbereich ist alles andere als klein. Überall sitzen und liegen die Partygänger auf der Wiese und schlürfen ihre farbenfrohen Cocktails. In einem Pavillon befindet sich eine gut gefüllt, pulsierende Tanzfläche, gleich neben dem DJ-Pult. Hier ist es wirklich leicht in Kontakt mit Einheimischen und Reisenden zu kommen. Ich habe das Gefühl, inzwischen halb Zadar zu kennen.

Höchste Zeit, mal wieder ein paar Kilometer Küstenstraße hinter mir zu lassen und einen neuen Ort zu erkunden!

Auf nach Split!

Ein Video vom Kitesurfen wird folgen. Ich melde mich aus Split.
Bis dann :)
Jannis

Wart ihr schonmal in Slowenien oder Kroatien? Was waren eure Highlights? Ab in die Kommentare damit!


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Svenja (Sonntag, 02 Oktober 2016 14:24)

    Wow, sehr sehr cool!!! :-) Nicht mehr langsam unterwegs ;-) Wie machst du das mit dem Internet unterwegs?? Wo bist du inzwischen angelangt?

    Haha, ich denke die Wespe war ähnlich verwirrt wie du und hat den Trip mit dir bestimmt genossen :D:D so schnell fliegt die alleine nicht :D

    Wünsch dir eine gute Weiterfahrt :-)
    Svenja

  • #2

    Katharina (Sonntag, 02 Oktober 2016 14:30)

    Hallo Jannis,
    das ist ja mal eine coole Route! Wie lange warst Du denn insgesamt unterwegs und was war am Ende das größte Highlight?
    Viele Grüße
    Katharina