DNX - Digitale Nomaden zwischen Strand und 90-Stunden-Woche

Jannis Riebschläger Jannis' Life DNX Berlin Digitale Nomaden

Um den 9. Mai zog es die Digitalen Nomaden Deutschlands wieder einmal nach Berlin. Was sie alle verbindet ist die Leidenschaft für ortsunabhängiges Arbeiten. Natürlich habe auch ich mir die DNX nicht entgehen lassen.

Regenbogen Berlin

Endlich ist es wieder so weit. Erst ein halbes Jahr ist seit der letzten DNX vergangen, doch in der Welt der Digitalen Nomaden, die sich so rasant entwickelt, ist das eine Ewigkeit. Also packe auch ich meinen Rucksack und fliege von den Kanaren zurück nach Deutschland, um mich mit Gleichgesinnten auszutauschen und Inspiration zu sammeln.

Neben dem Haupt-Event am Samstag, gab es jede Menge Rahmenprogramm, beginnend Donnerstag Abend mit dem Film Pedal the World, eine super interessante Doku über eine Weltreise mit dem Fahrrad. Nach dem Film stellen die Veranstalter der DNX Marcus und Feli der DNX-Teilnehmerin Dorothee noch ein paar Fragen zum Thema Reisen mit Fahrrad. Sie Plaudert ganz locker über ihre Touren. Zur DNX ist sie mit dem Fahrrad aus Süddeutschland angereist. Für sie ist das keine Strecke, denn wie Felix, von Pedal the World, hat sie die Welt mit dem Fahrrad umrundet... gleich zwei Mal... und das auf einer Strecke, die drei mal so lang war, wie die von Felix. Hammer! Ich bin sprachlos. Für Dorothee war das keine große Sache. Sie sagt, sie sei immer schon gerne geradelt und da dann eben mal etwas weiter.

DNX Berlin Digitale Nomaden Eröffnung 2015

Der Freitag beginnt mit einem gemeinschaftlichen Frühstück, gefolgt von zwei, je dreistündigen Workshops. Genug Input für einen Tag? Von wegen! Am Abend geht es weiter mit einem weiteren kurzen Workshop unter der Fragestellung: "Was ist guter Content?", einem Workshop mit dem reißerischen Titel "Superhelden-Training", bei dem es darum ging herauszufinden, welcher Unternehmertyp man ist und was einen wirklich begeistert.
Dann folgt der schönste Teil des Tages: Das Networking. Entweder als lockeres Networking im Cafe oder als Speed-Networking, bei dem die Teilnehmer ähnlich wie beim Speed-Dating entlang eines langen Tisches sitzen und je zwei Minuten Zeit haben sich und ihr Projekt vorzustellen. Toll zu hören, mit welcher Begeisterung die meisten hier ihren Weg gehen und an ihren Projekten arbeiten. 9 to 5? Now way! 

Babylon DNX Berlin Digitale Nomaden Mai 2015

Samstag Steht dann das Main-Event an. 500 Teilnehmer und 17 Speaker füllen das Babylon, Mitten in Berlin. Zur Einstimmung gibt es einen Vortrag der DNX Gründer. Highlight des Talks ist für mich das Bild aus ihrer Zeit als Angestellte. Im Anzug sind die sympathischen Nomaden kaum wiederzuerkennen.
Feli und Marcus beenden ihren Talk mit einem Motivationsvideo. Spätestens jetzt gibt es wohl keinen mehr im Raum, der ans Aufschieben denkt. Die Leidenschaft und Motivation im Saal ist fast greifbar.

Auch die anderen Talks haben es in sich. Es werden die verschiedensten Wege aufgezeigt.

Sebastian, der so begeistert von seiner Arbeit ist, dass er freiwillig 90 Stunden die Woche arbeitet, Holger, der mit Wacken ein ganzes Dorf zur Marke gemacht hat, Ehrenfried, der mit seiner Frau zwar überall leben und arbeiten könnte, sich aber bewusst für das Home-Office entschieden hat, Sabrina die erkannt hat, dass man über Facebook und co nicht nur posten kann, was man gefrühstückt hat, bis hin zu Thomas, der mit Frau und Kindern reist und anderen Eltern Mut macht, dasselbe zu tun.

Foto: Gründermetropole Berlin www.gruendermetropole-berlin.de
Foto: Gründermetropole Berlin www.gruendermetropole-berlin.de

Nach so viel Input gibt es eine Mittagspause, Verpflegung inklusive.

Danach geht es weiter mit Conni, die ihren Blog relauncht hat und sich nun endlich wieder mit ihm identifizieren kann, Melissa und Petra, die ein Buch über Crowdfunding gelauncht haben, Christian, der Mut macht indem er beschreibt, wie er als absoluter Durchschnittstyp sein Business gestartet hat und Tim, der im Gegensatz zum Großteil der Deutschen Montage liebt.

Dann bin ich an der Reihe. Im Rahmen der Success-Storys rede ich über den Launch meines E-Books "Sud - Eine Abenteuerreise nach Süden" und zeige, wie ich bei der Planung vorgegangen bin. Hier kündige ich auch offiziell den Launch meines E-Books "Trampen, Wandern, Couchsurfing - Abenteuer eines Schülers" an. Du hast richtig gelesen, der Termin steht! Am 28. Mai wird es auf Amazon veröffentlicht. Meine Newsletter-Abbonenten bekommen es aber schon einen Tag vorher und zwar kostenlos! Melde dich am besten gleich rechts in der Sidebar für den Newsletter an.

 

Foto: Gründermetropole Berlin www.gruendermetropole-berlin.de
Foto: Gründermetropole Berlin www.gruendermetropole-berlin.de

Die anderen Success-Storys sind auch wahnsinnig motivierend. Nima erzählt, wie sie trotz Höhenangst klettert. Robert hat sein erfolgreiches Projekt "Das Rohkost 1x1" an den Nagel gehängt, um sich seinem neuen Projekt "Das Business 1x1" zu widmen. Sarah wandert seit sie ihren Job gekündigt hat mit ihrem Pony Egon durch Deutschland und hat dabei schon einiges von ihm gelernt. Und Niklas ist bereits eine etablierte Größe im Film- und Fotogeschäft, obwohl er - wie ich - erst 19 Jahre alt ist. Wir verstehen uns gut und er ist zur selben Zeit in Nepal, wie ich. Wenn sich da nicht mal ein Projekt anbahnt.

Nach einer Fragerunde, wo die Speaker auch noch die letzten Fragen beantworten, geht es in die Neue Heimat, wo in einer alten Fabrikhalle zusammen gefeiert wird. Die positive Resonanz auf meine Rede haut mich um. Besonders freut ich, dass ich von mehreren höre, dass ich ihnen die Angst vor dem Selfpublishing genommen habe.

Und wie das so ist, wenn man von tollen Leuten umgeben ist, vergeht die Zeit wie im Flug. Als ich mich auf den Weg nach Hause zu meinem Gastgeber Ralph, der ebenfalls DNX-Teilnehmer ist, singen die Vögel bereits wieder. Trotz des anstrengenden Tages, fällt mir das Einschlafen schwer. Zum einen, weil mir noch der Kopf schwirrt, von allem was ich heute gehört habe, zum anderen, weil mir die aufgehende Sonne ins Gesicht scheint.

Am nächsten Tag ist noch eine gemeinsame Radtour angesetzt, doch ich wache erst eine halbe Stunde vor Start auf und habe nicht das Gefühl, als könnte ich noch mehr Input verarbeiten. Also nutze ich den Tag um meine Notizen in konkrete Schritte in den Kalender einzutragen und die ersten umzusetzen. Morgen geht es für mich nach Hause.

Trampen per Anhalter Jannis Riebschläger von Jannis' Life Berlin - Leverkusen

Wie nach der letzten DNX, trampe ich zurück nach Leverkusen. Letztes mal hat das... sagen wir mal "suboptimal" geklappt. Hier findest du das Video der letzten Tour.

Diesmal ist das Trampen ein Traum. Ich komme super durch und das alles bei strahlendem Sonnenschein und 28°C. Ich fühle mich fast wieder wie auf den Kanaren.

Heute, wieder zu Hause angekommen, geht es an die Nachbereitung. Ich freue mich schon auf die nächste DNX!


Vergiss nicht, dem Blog auch auf Facebook, Twitter und co. zu folgen. Die Links findest du rechts in der Sidebar.
Und natürlich wie immer: Sharing is caring :)

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Marcus Meurer (Freitag, 15 Mai 2015 01:04)

    Hey Jannis, danke für den tollen Bericht zur DNX und danke für deinen starken Auftritt auf der DNX Stage. Wie ein alter Hase mit richtig gutem Mehrwert für die Menschen im Saal.

    Bis bald
    Marcus

  • #2

    Jannis (Freitag, 15 Mai 2015 01:13)

    Hey Marcus, danke dir!
    Freue mich schon auf die nächste DNX.
    Viel Spaß in Tarifa!

    Liebe Grüße
    Jannis

  • #3

    Daniel (Freitag, 15 Mai 2015 15:26)

    Hi Jannis,

    cooler Nachbericht. Mindestens genauso gut fand ich deinen Vortrag auf der DNX. Wirklich klasse, dass du mit 19 Jahren schon so abgeklärt auf der Bühne gestanden hast und von deinem Ebook erzählt hast. Bin gespannt, wie sich dein Digitales Nomadentum weiterentwickelt und hoffe, dass wir uns an der nächsten DNX mal kennen lernen.

    Viele Grüße, Daniel.

  • #4

    Jannis (Freitag, 15 Mai 2015 15:36)

    Hey Daniel,
    danke dir! Quatsch mich einfach an, wenn du mich irgendwo siehst. Freue mich, dich kennenzulernen :)

    Liebe Grüße
    Jannis

  • #5

    Sasho (Montag, 15 Juni 2015 14:24)

    Super Vielen Dank.
    Hat mir sehr gefallen.
    Ich selber baue nun an meinen Shop mit den besten Backpacker Tools etc.
    Wie Ihr sagt...einfach machen!

  • #6

    Maik (Mittwoch, 17 Juni 2015 12:28)

    Sehr coole Zusammenfassung, hat mir gefallen.

    Bis nächstes mal ...
    Schöne Zusammenfassung.