4 Wege um deine nächste Weltreise zu finanzieren

Habt Ihr schon immer einmal davon geträumt, eine Weltreise zu machen doch leider fehlt das genügende Kleingeld oder die Zeit! Bei der Zeit kann ich euch leider nicht helfen aber bei der Finanzierung kann ich euch ein paar Tipps geben. Erst einmal braucht man gar nicht so viel Geld wie man denkt, 1000 Euro pro Monat reichen meist aus um über die Runden zu kommen. Doch wenn man so wie ich nicht viel gespart hat, kann das liebe Kleingeld zu einem Problem werden. Ich möchte euch hier ein paar Tipps geben wie ihr trotzdem die Kohle zusammenbekommen könnt, denn eines kann ich mit Sicherheit sagen, das Geld das man in eine Reise steckt ist die beste Investition überhaupt.

1. Ein Erbe antreten

In einigen Artikeln wurde bereits beschrieben, wie oft die junge Generation heutzutage vermögend erbt. Niemals zuvor gab es so viele alte Menschen in Deutschland, nie zuvor hatten Sie so wenig Nachkommen und nie zuvor waren Sie so reich, schreibt die Zeit.de in einem Artikel.  Die Generation der Nachkriegszeit hat Bankkonten gefüllt, Wertpapiere gekauft und Häuser gebaut. Man schätzt dass in Deutschland fast 200 Milliarden Euro jährlich vererbt werden. Die Generation die das einmal Erben wird Erbgeneration genannt. Vielleicht seid Ihr ja unter den Glücklichen und erbt einmal richtig fett, vielleicht könnt Ihr da schon vorab über Schenkungen sprechen.

2. Im Lotto gewinnen

Für alle Glückspilze unter euch! Angeblich gibt es diese Menschen ja die unendlich viel Glück haben. Jeder von uns kennt ein oder zwei Personen die regelmäßig Lotto Spielen und heutzutage kann man ja Lotto sogar schon online spielen. Ein guter Freund von mir spielt zum Beispiel auf theLotter und er hat auch schon hie und da gewonnen. Er wartet zwar noch auf den großen Jackpot aber wer weiß vielleicht seid ihr ja eine der Glücklichen die einen Großgewinn abräumen und dann steht eurer Weltreise ja nichts mehr im Wege. Viele Lottogewinner investieren übrigens oft in eine Weltreise wie Matt Myers, einer der Gewinner der britischen EuroMillionen Lotterie, der Fotos seiner Weltreise in sämtlichen sozialen Medien preisgab.

3. Schnappt euch einen Sponsor oder zwei

Viele Reiseblogger hoffen darauf einmal einen Sponsor zu bekommen, der Ihnen dann die vielen Reisen finanziert. Das Problem ist, dass man meist schon lange in der Szene sein muss, um einen Sponsor zu bekommen. Aber jeder der das Reisen zu seinem Beruf macht hat Chancen langfristige Zusammenarbeiten mit Unternehmen einzugehen. Sponsor von Everything-Everywhere, meiner Meinung einer der besten Travelblog weltweit, zum Beispiel kommen alle aus der Tourismusbranche. Also angelt euch einen Sponsor und lässt euch zumindest einen Teil der Reise finanzieren.

4. Persönlicher Fundrising

Ihr seid künstlerisch begabt, malt gerne, fotografiert oder singt in einer Band? Na, dann organisiert doch einfach eine Ausstellung oder ein Konzert und ladet so viel Menschen ein wie Ihr könnt. Versteigert eure Werke oder verkauft Sie und schon habt ihr ein wenig Geld zusammen. 

Bis dann euer Jannis!

Jetzt seid ihr dran. Wie finanziert ihr eure Reisen? Schreibt es in die Kommentare!


Melde dich hier für den Newsletter an!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0